2021

Januar bis März

Wegen den Corona-Einschränkungen fielen alle unser Veranstaltungen am Jahresanfang aus. Leider auch die Fortsetzung der 14. Filmreihe mit drei sehenswerten Filmen.

April

"Über Bord"

Als Zoom-Meeting waren wir Mitveranstalter der Vortrags- und Diskussionsveranstaltung "Über Bord". Olaf Oehmichen berichtete von seinen Erlebnissen auf Schiffen der privaten Seenotrettung. Asylpfarrerin Ines Fischer spricht über Betroffenheit, Haltungsfragen und welche Handlungsoptionen daraus erwachsen können. "Über Bord" war eine Veranstaltung vieler Nürtinger Gruppe, außer Amnesty International waren dabei: Arbeitskreis Frieden in der Einen Welt, Caritasdienste in der Flüchtlingsarbeit, Evangelische Lutherkirchengemeinde, Katholische Kirchengemeinde St. Johannes, Kreisdiakonieverband im Landkreis Esslingen, NFANT-Netzwerk Flüchtlingsarbeit, Ökumenische Hochschulseelsorge, Weltladen.

Juli

Stand beim Seegras-Open-Air-Kino

Unser erster Stand nach vielen Monaten Corona-Pause! Danke an die Seeegrasspinnerei, dass wir beim Open-Air-Kino mit einem Stand für unser Anliegen werben konnten. Am Ende konnten wir 90 Postkarten nach Malta, den Iran und Kolumbien schicken.

September

Rettungskette

Zusammen mit dem Bündnis für Asyl, Menschenwürde und Verantwortung Nürtingen untersützen wir die Menschenkette von Norddeutschland über Österreich und Italien zum Mittelmeer. Damit wurde ein Zeichen für mehr Menschlichkeit und gegen das Sterben im Mittelmeer gesetzt.

September

Stand bei fridays for future

Bei der Kundgebung von Fridays for future waren wir mit einem Stand zu Menschenrechtsthemen vertreten.

September bis November

"Starke Filme für Menschenrechte"

15. Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Kinopalast Nürtingen, der vhs Nürtingen und dem Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen.

Bild Gleis 11 "Gleis 11" Der Regisseur Yüksel bringt die Geschichte der Generation seiner Großeltern auf die Leinwand. Was haben die Menschen aus der Türkei von Deutschland gedacht, als sie sich auf den Weg gemacht haben? Was haben sie vorgefunden? Hat sich ihr Traum in Deutschland erfüllt?

Bild Capernaum "Capernaum" Der 12-jährige Zain schildert seine Geschichte vor Gericht: Wie die geliebte Schwester verkaufte wurde, wie er bei einer jungen Mutter aus Äthiopien Unterschlupf fand und wie es dazu kam, dass er sich mit deren Baby mittellos durch die Slums von Beirut kämpfen musste.

Bild Dark Eden "Dark Eden" Ölsand lässt sich so viel Geld verdienen wie nirgend woanders. Aber die aufwändige Gewinnung des Öls setzt lebensgefährliche Stoffe frei, die Natur, Tiere und Menschen vergiften. "Dark Eden" ist ein existenzielles Drama über Segen und Fluch fossiler Energie und über eines der größten Umweltverbrechen unserer Zeit.

November

Film "Voices Violence"

In Zusammenarbeit mit der Katholischen Kirchengemeinde St Johannes und im Rahmen der 42. Eine-Welt-Tage und Friedenswochen"

"Voices of Violence" enthüllt mit schockierenden Aussagen von Frauen aus dem Kongo, wie sexuelle Gewalt als Kriegswaffe eingesetzt wird.Die Filmemacherin Claudia Schmid war dabei. Film Voices of Violence Film Voices of Violence Film Voices of Violence

November

Benefizkonzert "Rock for Amnesty"

Coronabedingt mussten wir dieses Konzert schweren Herzens ausfallen lassen.

Dezember

Stand Briefmarathon

Bild Briefe Über 200 Briefe konnten wir beim Briefmarathon "einwerben". Der Briefmarathon hat seit 2001 das Leben von mehr als 100 bedrohten Menschen zum Besseren verändert. Die von Amnesty International ins Leben gerufene Aktion findet jedes Jahr rund um den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember statt und ist die größte Menschenrechtsaktion der Welt.