2014
FÜR EINE WELT FREI VON FOLTER

In den vergangenen fünf Jahren hat Amnesty International aus 141 Ländern glaubwürdige Berichte über Folter und Misshandlung erhalten. Mit der Kampagne "Stop Folter" forderte Amnesty Regierungen weltweit auf, endlich ihre internationalen Verpflichtungen umzusetzen und effektive Schutzmaßnahmen gegen Folter zu ergreifen. Mit mehreren Ständen unterstützten wir diese Kampagne.

Zur deutschen Kampagenen-Seite: Stop-Folter

Januar bis März

"Starke Filme für Menschenrechte"

Fortsetzung der Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Kinopalast Nürtingen, der vhs Nürtingen und dem Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen.

Invicitus - Unbezwungen Invicitus - Unbezwungen

1994 wird Nelson Mandela in freien Wahlen zum Präsident gewählt. Die schwarze Bewegung will die Springboks, die Rugby-Nationalmannschaft, das nationale Symbol der Weißen, unbedingt zerstören. Doch Mandela verhindert nicht nur die Demontage des Teams ...


Film ¡No! ¡No!

Aufgrund des wachsenden internationalen Drucks sieht sich Diktator Augusto Pinochet 1988 gezwungen, sein Regime durch ein Referendum legitimieren zu lassen. Die Opposition engagiert einen Werbefachmann und der setzt bei der Kampagne "¡No!" auf Freude, die Ästhetik und die Sprache der Werbung, um das Regime zu stürzen. Keine Fiktion, sondern verfilmte Geschichte.

Film China Blue China Blue

China Blue porträtiert das Leben von Jasmine. Die junge Chinesin verlässt ihre Heimat, um in den Fabriken, der rasant wachsenden Textilindustrie Geld für sich und ihre Familie zu verdienen. Der Alltag in den Fabriken ist hart. Gearbeitet wird sieben Tage die Woche. Die Schichten sind so lang, dass gerade noch Zeit für vier bis fünf Stunden Schlaf bleibt. Und das für umgerechnet sechs Cent pro Stunde.

Februar

Schulaktionstag Philipp-Matthäus-Hahn-Schule

Mit einem Workshop zum Thema Todesstrafe waren wir beim Aktionstag der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule aktiv dabei.

Februar

Konzert für Amazonien

Konzert für Amazonien Die latein-amerikanische Formation Grupo Sal und der Umweltaktivist Abadio Green vermittelten die Magie des Regenwaldes und erzählten vom Widerstand gegen die rücksichtslose wirtschaftliche Ausbeutung. Konzert für Amazonien
Das Konzert wurde von einem breiten regionalen Bündnis, darunter auch AMNESTY INTERNATIONAL, unterstützt.

Mai

Stand zum 1. Mai

Wir waren bei der 1.-Mai-Kundgebung des DBG Nordwürttemberg mit einem Stand präsent. Dieses Jahr war unser Betreuungsfall zu Reza Shahabi ein weltweit ausgelegter Fall zum 1. Mai.

Mai

Konzert
"Ein Platz für Frieden"

Unter dem Titel "Platz für Frieden" hatte der coro per resistencia Nürtingen ein spannendes Konzert aufgeführt, mit Werken von der Frührenaissance bis heute, die die Suche nach Frieden und Gerechtigkeit ganz unterschiedlich verorten.

Wir waren mit einem Informationsstand vor Ort.

Juli

Schau nicht weg: Stop Folter

Stand Stop Folter Aus 141 Ländern gibt es glaubwürdige Berichte über Folter und Misshandlung! Wir setzen uns ein für eine Welt frei von Folter. Wir fanden viele Unterstützer, die sich für Gefolterte in Marokko, Mexiko und Usbekistan einsetzen.

Die "Stop Folter"-Kampagne geht weiter!
STOP Folter auf Youtube
Kampagnen-Seite

August

Stand bei den Afrikatagen

Bei den Nürtingern Afrikatagen führten wir die "Stop Folter"-Kampagne weiter. Leider war das Fest und damit unser Stand wegen Regen nur schwach besucht. Stand Afrikatage

September bis November

"Starke Filme für Menschenrechte"

Start der 8. Filmreihe in Zusammenarbeit mit dem Kinopalast Nürtingen, der vhs Nürtingen und dem Evangelischen Bildungswerk im Landkreis Esslingen.

film Cant be silent Can't be Silent

In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Flüchtlingsarbeit Nürtingen. Der Musiker Heinz Ratz besuchte über 80 Asylheime, fand dort musikalische Talente und schloss diese Musiker und seine Band zum Gespann "Strom&Wasser feat. Refugees" zusammen. Sie gingen in Deutschland auf Tour, um auf die Missstände der Asylpolitik und der Unterbringung hinzuweisen.

Film Ein wahres Verbrechen Ein wahres Verbrechen

Bedrückender Hintergrund: In den USA werden immer wieder Todesurteile zu Unrecht verhängt und auch vollstreckt. Viele der Verurteilten sind unschuldig: Im US-Bundesstaat Illinois fanden 1977 bis 2011 zwölf Hinrichtungen statt. Im selben Zeitraum wurden 20 zum Tode verurteilte Personen aus der Haft entlassen, weil sich ihre Unschuld herausgestellt hatte.

Film Bethlehem Bethlehem

Im Rahmen der Eine-Welt-Tage und Friedenswochen Nürtingen. Rücksichtslosigkeit und Mord auf beiden Seiten, den Terroristen und dem Geheimdienst. In das Drehbuch flossen die Recherchen des arabischen Journalisten Ali Waked zu Geheimdienst-Aktivitäten und moralischen Zwangslagen ein.

Oktober

Schau nicht weg: Stop Folter

Schläge, Tritte, Aufhängen an Händen oder Füßen, Elektroschocks, Isolation, vorgetäuschte Exekutionen, Vergewaltigung - dieser Albtraum ist Realität für unzählige Gefangene weltweit.
Mit einem Stand setzten wir uns für zwei Gefangene aus den Philipinnen und aus Nigeria ein. Stand Stop Folter II

Die "Stop Folter"-Kampagne geht weiter!
STOP Folter auf Youtube
Kampagnen-Seite

Oktober

"Den Mutigen eine Stimme geben"

Vortrag Den Mutigen eine Stimme geben Es war ein interessanter Vortrag von Frau Dr. Genia Findeisen zur Meinungs- und Pressefreiheit in den Ländern Südostasiens. Die Diskussion im Anschluss war interessant und lebhaft, auch weil die zahlreichen Besucher vietnamesischer Herkunft viel dazu beitrugen.
In Zusammenarbeit mit dem Forum Vietnam 21.
Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg.

November

"Den Mutigen eine Stimme geben"

Ausstellung Südostasien 'Den Mutigen eine Stimme geben'

In der Seegrasspinnerei konnten wir 2 Wochen lang die Ausstellung der Stiftung Asienhaus zeigen. Sie spricht zentrale Problematiken einzelner Länder Südostasiens an und gibt Menschen eine Stimme, die in den Medien weniger Beachtung finden.

In Zusammenarbeit mit
dem Forum Vietnam 21

November

22. Benefizkonzert

Rocking Daddies 2014 Die Rocking Daddies sind keineswegs müde und nach wie vor „on the road". Ein 22. Mal (!) gaben sie in Nürtingen ein Benefizkonzert für uns. Fetziger, gradliniger, ehrlicher Classic Rock & Blues begeisterte das Publikum. Vielen Dank für diesen tollen Einsatz!
Im Rahmen der Nürtinger Friedenswochen

Dezember

Stand: Briefmarathon

Rocking Daddies 2014 "Die Kunst des Briefeschreibens ist nichts anderes als die Kunst, die Arme zu verlängern" - davon war Denis Diderot bereits im 18. Jahrhundert Rocking Daddies 2014 überzeugt. Über 300 Briefe haben wir in Nürtingen anläßlich dieser weltweiten Aktion von Amnesty International verschickt (s.a. Briefmarathon 2014)